HIGHEST-Buddies

HIGHEST-Buddies

Die HIGHEST-Buddies sind sowohl didaktisch als auch inhaltlich zu Gründungsthemen qualifiziert und bieten die Möglichkeit für Studierende mit Gründungsinteresse – im Sinne des peer-Gedanken – auf studentischer Ebene eine passende Begleitung zu finden, die durch eine vertrauensvolle und offene Beziehung geprägt ist. Die HIGHEST-Buddies unterstützen insbesondere im Rahmen der untenstehenden Workshops, indem sie gemeinsam mit den gründungsinteressierten Studierenden relevante Themen erarbeiten. Zusätzlich bieten sie Einzeltreffen im Anschluss an die Workshops an, um Themen individuell zu besprechen.

Die HIGHEST-Buddies können die Studiensituation nachvollziehen und passende Tipps geben, wie Studium und Gründungsidee miteinander zu vereinbaren sind. Sie verstehen sich dabei als Ergänzung zum bestehenden Beratungsangebot von HIGHEST und verweisen bei entsprechenden Fragen an das HIGHEST-Beratungsteam.

 

Die Buddies im Überblick

 

Géraldine Emig

Géraldine studiert Psychologie an der TU Darmstadt. Seit 2015 arbeitet sie bei der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle (HDA). Ihre Schwerpunkte dort sind Vortragstrainings, Teambegleitungen, Mentoring sowie Tutorenqualifizierungen. Ihre Haltung als systemischer Coach: „Unsere Wünsche sind Fähigkeiten, die in uns liegen!“.

Lutz Kempf

Lutz studiert Physik an der TU Darmstadt. Während des Studiums hat er als Software Developer und Scrummaster bei AGT International gearbeitet und ist seit 1,5 Jahren Team- und Vortragstrainer an der HDA an der TU-Darmstadt. Er selbst hat im Jahr 2016 mit dem Startup Kakadu & Waschbär am Climate-KIC Programm teilgenommen. Wenn er nicht gerade seiner Leidenschaft des Improvisationstheaters nachgeht, arbeitet er als freiberuflicher Team- und Kommunikations-Trainer.

Ngoc Minh Luong

Minh studiert an der TU Darmstadt Maschinenbau. Neben dem Studium beschäftigen ihn die Themen Weiterbildung und Trainingsdidaktik. Daher arbeitet er als freier Trainer mit den Schwerpunkten Kreativität und interkulturelle Kommunikation und ist an der hochschuldidaktischen Arbeitsstelle der TUD beschäftigt. Erfahrung im Bereich Unternehmertum sammelt er im Klimaschutz-Ideenwettbewerb Climate-KIC sowie beim Start-Up CreativeLearningSpace.

Trainings Nächster Termin Status
Pitch-Training

Präsentieren, herausstechen, überzeugen: Pitchen ist die zentrale Fähigkeit, die jeder Gründer beherrschen muss. Wenn sich Gründer mit ihrer Idee einem spezifischen Publikum stellen, ist es Herausforderung und Chance zugleich. Die Geschäftsidee muss überzeugend, präzise und verständlich vermittelt werden, Fragen müssen kompetent beantwortet werden. Die Aufmerksamkeit beim Zuhörer ist begrenzt und die Zeit knapp. Ob ein, zwei oder zehn Minuten Pitch – wir wollen euch unterstützen, eure Idee optimal in Szene zu setzen. Mit Videoaufnahme, konstruktivem Feedback und vielen Übungen wollen wir euch einen vertrauensvollen Rahmen schaffen, euren Pitch auszuprobieren und weiterzuentwickeln.
06. Juni, 10-15 Uhr Noch freie Plätze
Harvard-Konzept – Erfolgreich kooperieren und verhandeln

Schon wieder ein wichtiges Meeting mit dem Team oder Business Partnern: Es wurde lange beraten und viel verhandelt. Doch wurde wirklich eine gemeinsame Entscheidung getroffen, die alle Interessen berücksichtigt? Für Startups ist nicht nur das Verhandeln mit Geschäftspartnern elementar – auch innerhalb des Startups muss sich kooperativ abgestimmt werden, um ein effizientes und kollegiales Arbeiten zu gewährleisten. Ziel ist es in beiden Fällen, eine Einigung zu finden, die alle Interessen berücksichtigt. Wie kann das gelingen? Lernt mit uns das Harvard-Konzept einer erfolgreichen Verhandlung kennen und übt mit uns, kooperativ im Team und mit Geschäftspartnern zu verhandeln!
22. Juni, 10-16Uhr Noch freie Plätze
Design Thinking – Von der Idee zum Kunden

Viele Gründer aus dem universitären Umfeld starten mit einer Produktidee oder einer Technologie. Diese müssen zu einem marktfähigen Produkt weiterentwickelt werden. Zu klären ist, welches Kundenproblem gelöst und welcher Markt angesprochen wird.
Bei diesem Prozess müssen Gründer neue Lösungen für ihre Fragestellungen finden – also kreativ vorgehen. In diesem einführenden Training zeigen wir, wie man seine personale Kreativitätskompetenz erweitern kann, welche Techniken für die Ideenfindung geeignet sind und wie Lösungsoptionen am Ende eines Kreativitätsprozesses entwickelt werden können.
11.Juli, 9-16 Uhr Noch freie Plätze
Agiles Arbeiten im Startup-Team

Agilität, also das schnelle und flexible Vorgehen, ist für Start-Ups ein wichtiger Leitgedanke. Ohne eigener Belegschaft und den Ressourcen größerer Unternehmen müssen sich Gründer auf dem Markt etablieren. Bei studentischen Gründern kommen Doppelbelastung und Priorisierungsnotwendigkeit hinzu.
Um den Herausforderungen gewappnet zu sein stellen wir im Einführungstraining die aktuellen agilen Projektmanagement-Methoden vor: Kanban, Scrum und Design Thinking. Sie helfen Gründern sich selbst zu organisieren, Projektziele effizient zu verfolgen und kundenorientiert zu agieren.
18. Juli, 9-16Uhr Noch freie Plätze

Zur Anmeldung für einen der obigen Workshops können Sie uns gerne unter kontaktieren.