QuantiCor und core sensing führen die Erfolgsgeschichte fort...

16.05.2019

QuantiCor und core sensing führen die Erfolgsgeschichte fort…

Zum fünften Mal in Folge gewinnen TU-Gründungsteams Hauptpreise beim "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“

Gleich zwei Hauptpreise bringen TU-Gründer vom jüngsten Wettbewerb „Digitale Innovationen“, den das Bundeswirtschaftsministerium ausrichtet von Berlin mit nach Hause. Die Teams können sich nun jeweils über 32.000 Euro Preisgeld freuen, um diese in die Weiterentwicklung ihrer Geschäftsideen stecken.

 Bild: Wolfgang Borrs
Bild: Wolfgang Borrs

Am 14.Mai 2019 wurden in Berlin beim "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen“ die Gewinner der Hauptpreise prämiert, darunter zwei Teams der TU Darmstadt: core sensing technologies und QuantiCor Security.

Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie kommentierte: „Die Preisträgerteams zeigen, dass man für bahnbrechende digitale Ideen nicht ins Silicon Valley reisen muss: „KI made in Germany“ ist schon heute vielfach Realität.

Das Team von core sensing technologies – Arthur Buchta, Markus Hessinger, Martin Krech und Simon Krech – entwickelt und produziert mechanische Komponenten, die ihre Umwelt sensorisch erfassen. Die integrierten Sensoren messen die auf das Bauteil einwirkenden Kräfte, die Beschleunigung, die Lage im Raum oder die Temperatur und übertragen die Daten per Funk an externe Steuergeräte. Mehr dazu…

Mit ihrer Gründung QuantiCor kümmern sich Abdelmalek El Bansarkhani und Dr. Rachid El Bansarkhani um das Thema Verschlüsselungsverfahren. Für die gängigen Verschlüsselungs- und Signaturverfahren ist absehbar, dass sie in Zukunft durch Quantencomputer gebrochen werden können. QuantiCor Security hat ein eigenes kryptografisches Verfahren entwickelt, dem das so genannte mathematische Gitterproblem zugrunde liegt. Mehr dazu…

Quelle: https://www.de.digital/

zur Liste